zu spät

das war es dann mit dem praktikum im sommer. und das nur, weil ich mich auf bekannte verlassen habe, die ein viel zu großes maul haben und versprechungen machen, die sie am ende doch nicht halten können.

 

ich versuche mal, es von der positiven seite zu sehen: 

ich weiß jetzt, was ich definitiv nicht will, habe mehr zeit, mir eine stelle zu organisieren und werde das praktikum auf keinen fall bei mama machen.

klar, es wäre diesen sommer schon praktisch gewesen, dann hätte ich S. viel leichter sehen können. aber so macht es einfach keinen sinn. ich fühle mich bei mama immernoch sehr unwohl, wenn S. nicht da ist. außerdem habe ich hier auch eher die chance, dass ein nebenjob bei einem praktikum rausspringt. .. 

 

das einzig unangenehme ist, dass ich mein vordiplom verschieben muss. aber das wird auch noch werden. dann schreib ich es vllt schon in der freien zeit jetzt im sommer und gebe es halt erst nächsten sommer ab. hauptsache, das ding ist fertig.. hoffentlich ist mein prof damit einverstanden. aber wenn ich ihm sage, dass das mit dem praktikum einfach so blöd gelaufen ist, wird er wohl ein auge zudrücken. er ist ja eh ein ganz lieber kerl

 

tja.. was sonst..

ich bin nach wie vor ein bisserl wackelig und depri. aber das ist okay. jetzt, wo ich die praktikumsfrage mit mir selbst geklärt habe, geht das in ordnung.

 

größtre vorteil an einem praktikum im winter: es wundert sich niemand darüber, wenn ich lange ärmel trage, einfach, weil es normal ist. und dann muss ich mich auch nicht so verstecken udn verstellen. außerdem hab ich im winter eh nix zu tun, dannkann ich die zeit da auch nutzen.. ^^...

 

ahoi... bewerbungen ich komme!

14.7.09 12:29
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite

Gästebuch

pics

Archiv

Link ♥

Link ♥

Abonnieren

Design by
Gratis bloggen bei
myblog.de